hochgehberge

komm mal runter

ich geh hoch!

Wer gerne ursprünglich und idyllisch wandert, wird in Zukunft an den neuen Wanderregionen Mittlere Alb, Albtrauf und dem Biosphärengebiet Schwäbische Alb nicht mehr vorbeikommen. 21 ausgezeichnete Prädikatswanderwege laden zum unbeschwerten Erkunden dieser Albregion ein. Der Name HOCHGEHBERGE ist am Albtrauf dabei Programm. Traumhafte Aussichten mit Blick bis ins Alpenvorland belohnen nach dem HOCHGEHEN die Gäste.

Bergauf, bergab führen die Wanderwege der HOCHGEHBERGE durch beeindruckende und schützenswerte Natur, vorbei an Burgen und Festungen, die Geschichten der Vergangenheit erzählen. Zahlreiche landwirtschaftliche Betriebe und Gastronomen der Region stehen als Garant für eine gepflegte Einkehr nach der Wanderung oder für den Kauf gesunder und natürlicher Lebensmittel.

Nicht nur das HOCH Wandern, oder das Entdecken der regionalen Vergangenheit tut Geist und Seele gut, schon allein der Aufenthalt im idyllischen Grün wirkt sich – erwiesener Maßen – so positiv auf uns und unser Immunsystem aus, dass man sich danach fragt: „Bin ich denn im Urlaub? Oder auf den HOCHGEHBERGEN?“


Denn, was der Eiswürfel für uns im Sommer ist, ist die Natur für unseren Körper – die einfachste und wohltuendste Erfrischung … ganz ohne Nebenwirkungen.


Und wer einmal HOCH GEHT auf diese BERGE des Mittelgebirges wird staunen wie beruhigend sicher man dort oben herunterkommen kann. Erholung und Natur pur auf gepflegten Pfaden am Rande der Schwäbischen Alb. Wer braucht da zum Wandern noch nach Fern, wenn doch alles direkt ums Eck liegt.

Informationen unter www.hochgehberge.de